Aktuelles



„Was ursprünglich als Jux für eine Trainingseinheit gedacht war, wurde am Mittwoch (31.07.2019) zu einem wahren Laufevent mit Happy-End-Charakter“, so das Grenz-Echo über den Marathonstaffellauf in St-Vith.

Ein Happy-End auf jeden Fall für  1Welt1Land VoG und ihre Projekte in Benin und Togo.

Denn dank 44 Spendenversprechen können wir weiterhin den medizinischen Fonds, die Nachhilfeschule, den Radiosender und die berufliche Ausbildung von 10 Jugendlichen finanzieren.

Wie hoch der Erlös genau ist, müssen wir noch etwas abwarten, bis alle Zahlungen eingegangen sind. Wir gehen von ungefähr 2000€ aus!

 

Alle Teams haben ihre gesteckten Ziele erreicht, nämlich den Weltrekord gebrochen.

Die Herrenmannschaft schaffte die insgesamt 121 Runden und 208 Meter  in nur 1:52,37 Stunden, die Frauenmannschaft in 2:13,50 Stunden und die Mixed-Mannschaft in 2:09,15 Stunden.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern für diese bemerkenswerte Resultate und vielen Dank für den Einsatz!

Die Welt ist nur ein einziges Land