Aktuelles


Die Welt ist nur ein einziges Land

Fastenzeit...

Eine etwas vergessene Tradition. Dennoch gibt es noch Menschen, die sich bewusst für einen Verzicht eines kleinen alltäglichen Luxus in der Zeit zwischen Karneval und Ostern entscheiden.

Die Vereinigung 1Welt1Land schlägt Ihnen vor, diesen Verzicht in eine kleine Spende zugunsten ihrer Projekte im Togo und in Benin umzuwandeln.

Die VoG unterstützt einen medizinischen Fonds zugunsten von 80 Waisenkinder aus dem Kinderheim Le Bon Samaritain sowie die berufliche Ausbildung von Jugendlichen im Bereich Mechanik, Elektrik und Maurer im Centre de Formation Liweitari, beides in Natitingou, Benin. Im Togo unterstützt die Vereinigung eine Nachhilfeschule für Primar- und Sekundarschüler sowie einen Radiosender, da Information und Prävention in den Dörfern besonders wichtig sind.

Wie funktioniert das Ganze? Wir schenken Ihnen eine kleine Börse, die sie in der Fastenzeit nach Belieben mit Geld füllen können. Ostern sammeln wir Ihre Spende dann ein.

Einige praktische Infos:

Sie können während der Fastenzeit Geld sammeln. Wir beenden die Sammlung Ostersonntag, den 12.04.2020.

Sie haben mehrere Möglichkeiten, uns Ihre Spende zukommen zu lassen:

  • Persönlich an einer dieser Adressen:
    • Rosine Avermaete, rue des Wallons 30 in 4840 Welkenraedt
    • Sabrina Sisterman, Am Kalkofen 41 in 4701 Kettenis
    • Svenja Hilgers, Manderfeld 411 in 4760 Manderfeld (Auf Anfrage unter 0479296374 auch in St-Vith)
  • Per Post (Kosten zu Ihren Lasten) an folgende Adresse: Am Kalkofen 41 4701 Kettenis
  • Per Überweisung auf das Konto BE71 7310 0569 3669 KREDBEBB

10 Jahre VoG 1Welt1Land - gemeinsames Frühstück auf dem Siegelhof in Eynatten

Am Sonntag 15. September haben wir unsere Vereinigung dem breiten Publikum anmässlich des Ehrenamtsmarktes im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Eupen vorgestellt.

In vielen interessanten Gesprächen konnten wir unsere Projekte in Benin und Togo vorstellen sowie unsere Aktionen hier in Belgien etwas bewerben.


„Was ursprünglich als Jux für eine Trainingseinheit gedacht war, wurde am Mittwoch (31.07.2019) zu einem wahren Laufevent mit Happy-End-Charakter“, so das Grenz-Echo über den Marathonstaffellauf in St-Vith.

Ein Happy-End auf jeden Fall für  1Welt1Land VoG und ihre Projekte in Benin und Togo.

Denn dank der Spendenversprechen können wir weiterhin den medizinischen Fonds, die Nachhilfeschule, den Radiosender und die berufliche Ausbildung von 10 Jugendlichen finanzieren.

Insgesamt haben 47 Spendern die unglaubliche Summe von 2883€ gespendet!

 

Alle Teams haben ihre gesteckten Ziele erreicht, nämlich den Weltrekord gebrochen.

Die Herrenmannschaft schaffte die insgesamt 121 Runden und 208 Meter  in nur 1:52,37 Stunden, die Frauenmannschaft in 2:13,50 Stunden und die Mixed-Mannschaft in 2:09,15 Stunden.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern für diese bemerkenswerte Resultate und vielen Dank für den Einsatz!